Schwere Krankheiten Versicherung

Dank der Schwere Krankheiten Versicherung erhalten Sie im Fall der Fälle (z.B. bei Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall) optimalen Versicherungsschutz und können sich ganz auf Ihre Genesung konzentrieren. Die geleistete Einmalzahlung kann völlig flexibel eingesetzt werden - ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Schwere Krankheiten absichern

Die Absicherung gegen „Schwere Krankheiten“ ist nicht so weit verbreitet, was daran liegt, dass nur wenige Gesellschaften diesen besonderen Versicherungsschutz anbieten.

Dabei handelt es sich um eine wirklich gute Einkommensabsicherung. Im Falle einer „schweren Krankheit“ wird der vorher vereinbarte Einmalbeitrag von der Versicherung ausgezahlt.

Dieses Geld kann für eine bessere Behaqndlung der Krankheit, als Finanzspritze für die Umstrukturierung im Leben oder als Ausgleich für das fehlende Einkommen genutzt werden.

Was sind schwere Krankheiten?

Unter schweren Krankheiten verstehen die Versicherungsgesellschaften festgelegte Erkrankungen, die das bisherige Leben stark verändern. Dazu zählen beispielsweise:

  • Krebserkrankungen
  • Schlaganfälle
  • Herzinfarkte
  • der Verlust von Gliedmaßen
  • sowie Krankheiten, bei denen eine Heilung kaum möglich ist.

Zu den abgesicherten Volkskrankheiten gehören in den meisten Tarifen: Demenz, Alzheimer und Parkinson. Darüberhinaus gibt es Nervenkrankheiten, die sich auf das Gehirn oder zentrale Nervensystem auswirken.

Unabhängig vom Berufsrisiko

Im vergleich zu der bekannten Berufsunfähigkeitsversicherung ist die berufliche Tätigkeit der Person unwichtig. So können auch teure Risikoberufsgruppen eine günstige Absicherung gegen schwere Krankheiten abschließen, da diese jeden treffen können.

Handwerker profitieren durch diese Einkommensabsicherung, die es bei einigen Anbietern lebenslänglich gibt. Die sonst so kostspielige Berufsunfähigkeitsversicherung ist in der Regel nur eine zeitlich begrenzte Leistung bis die versicherte Person wieder berufstätig ist. Oder sie endet zu einem bestimmten Alter.

Die lebenslange Absicherung gegen schwere Krankheiten, garantiert Ihnen, dass Sie sich finanziell keine Sorgen machen brauchen. Egal welche Schicksalsschläge eintreten.

Kontaktformular

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß VersVermV

Kontaktdaten:

Wirtschaftsberatung Sika
Martin Sika
Lüner Weg 32a
21337 Lüneburg

Telefon: +49 (170) 5506056
Telefax: +49 (4131) 9996015
E-Mail: sika@meinfinanzspezialist.de
Webseite: https://www.smartversichern24.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Finanzanlagenvermittler mit einer Erlaubnis nach § 34f Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Immobiliardarlehensvermittlermit einer Erlaubnis nach § 34i Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Immobiliardarlehensvermittlermit einer Erlaubnis nach § 34c Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 + 2 der Gewerbeordnung. (GewO)
Aufsichtsbehörde: IHK Lüneburg, Am Sande 1, 21335 Lüneburg
Aufsichtsbehörde: Stadt Lüneburg, Ordnungsamt Lüneburg, Reitende Diener Straße 12, 21335 Lüneburg

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-JAYK-KMI5C-31

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

Mitglied der Industrie- und Handelskammer Lüneburg
Am Sande 1
21335 Lüneburg
www.ihk-lueneburg.ihk

Telefon: 04131 7420
Telefax: 04131 742-200
E-Mail: service@ihklw.de
Webseite: www.ihk-lueneburg.ihk

Beratung

Die Tätigkeit beinhaltet auch Beratung.

Art und Quelle der Vergütung

Die Vergütung der Tätigkeit erfolgt als in der Versicherungsprämie enthaltene Provision, die vom jeweiligen Versicherungsunternehmen ausgezahlt wird.

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de